VERANSTALTUNGEN
2016

2. Halbjahr


Den Abschluss unserer Aktivitäten in diesem Kalenderjahr bildet das Gemeinschaftsprojekt der studio.kino.lounge Sankt Augustin mit dem Freundeskreis Mewasseret Zion Sankt Augustin, und zwar

am Montag, 5. Dezember 2016 um 17.30 Uhr sowie

am Mittwoch, 7. Dezember 2016, um 20.30 Uhr

Veranstaltungsort ist in der Bonner Str. 68 in Sankt Augustin.

Beim Film "90 Minuten - bei Abpfiff Frieden" blickt die ganze Welt gespannt auf die Vorbereitungen zum wichtigsten Fußballspiel der Geschichte: Israel : Palästina. Der Gewinner darf bleiben; der Verlierer muss das Land verlassen.

Kann der Sport richten, was die Politik noch nicht geschafft hat?

Pressestimmen sprechen von einer tragisch-komischen Satire, die nicht immer zum Lachen, aber dafür mehr zum Nachdenken anregt!


 

Am Dienstag, 29. November 2016, um 19.30 Uhr gibt es ewieder einmal einen Vortrag von Dr. Rainer Stuhlmann über seine Zeit in Nes Ammin in Israel - diesmal als Resümee seiner fünfjährigen Erfahrungen in Israel.

Sein Fazit: "Wir weigern uns, Feinde zu sein - das andere Gesicht Palästinas und Israels".

Die Veranstaltung findet im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Niederpleis und Mülldorf in der Schulstraße 57 in Sankt Augustin statt.


 

Am Freitag, 18. November 2016, geht es rund um unsere Jahreshauptversammlung, und zwar diesmal im Haus Menden, An der Alten Kirche 3 in Sankt Augustin.

Der Beginn ist um 19.00 Uhr!

Zu dieser Mitgliederversammlung sind auch NICHT-MITGLIEDER herzlich willkommen, denn wir wollen ebenfalls konkret über eine nächste Reise nach Israel im Jahr 2017 sprechen.

Es sollten sich bis dahin alle diejenigen melden, die einmal an einem solchen Erlebnis teilnehmen möchten.


 

Am Donnerstag, 20. Oktober 2016, um 19.30 Uhr liest Brigitte Glaser aus "Bühlerhöhe".

Diese Lesung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Bücherstube in der Alten Heerstraße zusammen mit der Stadtbücherei in Sankt Augustin und findet in der Stadtbücherei in Sankt Augustin, Markt 1, statt.

Es geht um zwei Frauen, die Jüdin Rosa Silbermann (die für den israelischen Geheimdienst arbeitet) und ihre misstrauische Hausdame Sophie Reisache, in einer Männerwelt, die gespickt mit Macht, Geschäften und Seilschaften ist.

Vertrauen / Misstrauen - Wie geht man damit um? Lassen wir uns ein auf Gedankenspiele fürs Hier und Jetzt!

Eintritt 8 Euro, ermäßigt 4 Euro!


 

Am Mittwoch, 5. Oktober 2016, liest um 19.30 Uhr Sylvie Schenk aus "Schnell, dein Leben" (die Befreiungsgschichte einer Frau und ein neuer Blick auf die Nachkriegszeit).

Die Lesung findet in der Bücherstube in Sankt Augustin (Alte Heerstr. 60) statt.

Es geht um die Französin Louise, die sich während des Studiums in einen Deutschen verliebt, ihn heiratet und in ein deutsches Dorf zieht. Dort erfährt Louise immer mehr Details aus der Vergangenheit des autoritären Schwiegervaters, der im Krieg in Frankreich war.

Immer wieder aktuell - aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen - anregend für den Austausch von Empfindungen im Anschluss an die Lesung!

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 6 Euro.


 

1. Halbjahr 2016

Am Montag, 6. Juni 2016, gibt es wieder ein Gemeinschaftsprojekt von Studio Kino, Bonner Straße 68,  und dem Freundeskreis. Um 17.30 Uhr wird der Film „Der Sohn der Anderen“ aufgeführt, der die Dramatik zweier Familien, einer israelischen und einer palästinensischen Familie, zeigt, deren Kinder im Krankenhaus in Haifa vertauscht worden waren.

Die Karten können unter Tel. 02241-330151 vorbestellt werden.

 


Am Donnerstag, 19. Mai 2016 um 19:30 Uhr, liest die Autorin Mirna Funk aus ihrem Debütroman „Winternähe“ in der Hochschul- und Kreisbibliothek in der Grantham-Allee 20 in Sankt Augustin.

„Winternähe“ erzählt die Geschichte der jungen deutschen Jüdin Lola in Berlin und Tel Aviv. „Hartnäckig und eigenwillig, widersprüchlich und voller Enthusiasmus sucht Lola ihre Identität und ihr eigenes Leben“, so die Veranstalter Hochschul-Bibliothek Bonn Rhein-Sieg und Bücherstube in Sankt Augustin in ihrer Vorankündigung.

Der Eintritt beträgt 8 € (ermäßigt 4 €).

 


Am Freitag, 13. Mai 2016, bietet die „Gedenkstätte Landjuden an der Sieg“ einen Stadtrundgang in Siegburg an mit der Leiterin Dr. Clauda Arndt zum Thema „Auf den Spuren ehemaliger jüdischer Geschäftsleute“.

Die Führung beginnt um 15:30 Uhr vor dem Siegburger Stadtmuseum und endet um 17:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 


 

Am Samstag, 7. Mai 2016, beginnt um 11.00 Uhr im Siegburger Stadtmuseum eine Führung mit dem ehemaligen Museumsleiter Klaus Hardung durch die Dauerausstellung „Siegburger Stadtgeschichte mit besonderem Blick auf die Geschichte der jüdischen Mitbürger“.

Die Unkosten für Eintritt und Führung sind mit 5 Euro zu begleichen.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kontakt und Anmeldung: Bert Stroß, Tel 02241-29890

 


Am Mittwoch, 20. April 2016, 06.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr Fahrt nach Antwerpen, Jerusalem des Nordens. Diese interessante Fahrt wird organisiert von der Gedenkstätte Landjuden an der Sieg, Leitung hat Dr. Claudia Maria Arndt.

Treffpunkt ist die Konrad-Adenauer-Allee in Siegburg (hinter dem Hauptbahnhof).

Busfahrt und Führung kosten 44 Euro.

Anmeldungen können erfolgen unter der Tel. 02241-132928

 


Am Montag, 07. März 2016 gibt es wieder einen Filmabend im Studio Kino.

Gezeigt wird um 17.30 Uhr der Film „Get – Der Prozess der Viviane Amsalem“. Ansalem möchte die Scheidung von ihrem Ehemann Elisha, doch der weigert sich, ihr einen Get (Scheidungsbrief) zu übergeben.

Der Eintritt beträgt 6 Euro.

Kartenvorbestellungen sind unter 02241-330151 möglich.

 


Am Sonntag, 6. März 2016 bietet der Veran Cantando-parlando in der Reihe „Literaturkonzerte sonntags um 6“ Songs, Chansons, Texte und Gedichte von Erich Kästner an.

Beginn ist um 18.00 Uhr im „Haus Menden“, An der Alten Kirche 3 in Sankt Augustin.

Der Eintritt beträgt 17 €, ermäßigt 12 €.

 

 

VERANSTALTUNGEN
2015

 

 Am Montag, dem 9. März, um 17:30 Uhr wird im STUDIO KINO in der Bonner Str. 68 in Sankt Augustin der Film „The Green Prince" gezeigt — eine Dokumen­tation über den Sohn eines Hamas-Führers, der mehr als ein Jahrzehnt lang für den israelischen Geheimdienst tätig war.


Am Sonntag, 15. März, um 11:00 Uhr in der MISSIONSPROKUR der Steyler Mis­sionare in der Arnold-Janssen-Str. 32 in Sankt Augustin werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Klangkosmos" jemenitische Songs und Lieder der jüdischen Diaspora präsentiert.


Für Anfang April sind Schülerinnen und Schüler der Junior-Highschool aus Mewasseret Zion von unserer Sankt Augustiner Gesamtschule eingeladen; ein faszinierendes Programm mit Mitgliedern der Israel-AG der Schule, Eltern und Kollegium ist vorgesehen.


 

Ende April erwarten wir offizielle Vertreter/innen aus Mewasseret Zion und Abu Gosh, die u. a. an der 11. Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne sowie am Festakt zum Partnerschaftsjubiläum mit Szentes/Ungarn teilnehmen werden. Unser Freundeskreis wird das Besuchsprogramm für die israelischen Gäste im Einzel­nen organisieren.
Alle, die mögen, können sich gern beteiligen.


Vom 2. bis 16. Mai fahren Schülerinnen und Schüler des Sankt Augustiner Rhein-Sieg-Gymnasiums nach Israel — natürlich zum Harel Gymnasium in Me­wasseret mit allem Drum und Dran.


Zum Internationalen Fußball-Pfingstturnier des VfR Hangelar im Mai werden wieder Fußballspieler aus Mewasseret Zion und Abu Gosh erwartet.
Auch dafür gilt: Wer hat Lust, den Besuchern neben dem Turnier Attraktives zu bieten? Wer Ideen oder Vorschläge hat, darf sich gerne an die Mitglieder des Vorstandes wenden!


Am Freitag, 29. Mai, um 19:00 Uhr in der Stadtbücherei in Sankt Augustin, Markt 1, berichten Sven Garbe und Felix Kind wegen zunehmender Nachfrage erneut von ihren Erlebnissen bei ihrer Wanderung durch Israel — in Wort und ein­drucksvollen Bildern und unter dem Titel „Abenteuer Nahost".


Am Dienstag, 16. Juni, um 19:00 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus in der Schul­str. 57 in Sankt Augustin wird Konrad Görg Einblick in sein Buch „Wir sind, was wir erinnern" geben.
Uns wird das ergreifende
Schicksal des Jungen Erwin Katz vor Augen geführt, der im Alter von zehn Jahren in Auschwitz ermordet wurde.
Und wir werden durch eine umfassende Sammlung von Zitaten einbezogen in ei­nen
Dialog zwischen Tätern und Opfern, Zeitzeugen und Beobachtern.

 

 


VERANSTALTUNGEN
2014

Am Samstag, 22. November 2014 und am Sonntag, 23. November 2014

 

zeigt das STUDIOKINO, Bonner Straße, ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Sankt Augustin und unserem Freundeskreis, in der Reihe NAHAUFNAHME die beiden folgenden Filme

 

a) DANCING in JAFFA (Israel/USA 2013) am

Samstag, 22. November 2014 um 18:00 Uhr und am

Sonntag, 23. November 2014 um 20:30 Uhr.

 

Die israelische Stadt Jaffa ist ein Ort der unterschiedlichen Religionen und Kulturen. Der international erfolgreiche Tänzer Pierre Dulaine kommt in seinem Heimatort, um ein lang erträumtes Projekt zu verwirklichen: Er will in einer Schule sowohl israelisch-palästinensische als auch israelisch-jüdische Kinder das Tanzen lehren. Die Bewohner Jaffas mit ihren unterschiedlichen Religionen teilen sich zwar die Stadt, haben aber wenig Umgang miteinander. Das will der Tanzstar ändern. 10 Wochen hat er Zeit ….


b) Hannas Reise (Deutschland/Israel 2013) am

Samstag, 22. November 2014 um 20:30 Uhr und am

Sonntag, 23. November 2014 um 18:00 Uhr.

Als Pusch für ihre berufliche Karriere braucht die ehrgeizige Hanna den Nachweis, dass sie sich ehrenamtlich engagiert. Soziale Kompetenz ist gefragt. Ihre Mutter vermittelt ihr eine Stelle in einem Behindertendorf in Tel Aviv. Voller Vorurteile macht Hanna sich auf den Weg und stößt bei allen auf Unverständnis – auch bei Itay, dem Betreuer, dem sie zugeteilt wird … bis die beiden erkennen, dass allein ihr Zusammensein zählt.

 


 

Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 20. November 2014 in der Gutenbergschule, Pauluskirchstr. 12

Unsere Jahreshauptversammlung findet am Donnerstag, 20. November 2014 in der Gutenbergschule in Sankt Augustin statt.

Um 19:00 Uhr startet der offizielle Teil mit dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes, dem Kassen- und Revisionsbericht und dem Ausblick auf die weiteren Planungen. Danach geht es – wie schon zur Gewohnzeit geworden – um 20:00 Uhr gemütlich weiter.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Außerdem erwarten wir Special Guests.

 


 

Am Donnerstag, 16. Oktober 2014,

berichten Sven Garbe und Felix Kind unter dem Titel „Abenteuer Nahost ( 2 Freunde durchwandern Israel)“ von ihren traumhaften Erlebnissen im letzten Jahr unmittelbar nach ihrem Abitur.

Diese Schilderungen sind nicht nur an sich vielversprechend, sondern können auch allen als Entscheidungsgrundlage dienen, die noch nicht in Israel waren und gern einmal eine Reise dorthin machen möchten.

 

Ort:         Stadtbücherei Sankt Augustin

Uhrzeit:    19:30 Uhr

 


 

Montag, 8. September 2013

In Zusammenarbeit mit dem Studiokino an der Bonner Straße in Sankt Augustin und dem Kulturamt unserer Stadt starten wir eine neue Filmreihe jour fixe zu den Themen Judentum, Holocuast und Aktuelles in Nahost. Eröffnet wird die Reihe am Montag, 8. September 2013, um 17:30 Uhr mit dem deutsch-israelischen Film „Schnee von gester“ von 2013, in dem die junge israelische Dokumentarfilmerin Yael Reuveny auf die Spurensuche ihrer Familie geht: eine aufwühlende Dokumentation über zwei jüdische Geschwister, die nach dem zweiten Weltkrieg in dem Glauben weiterlebten, keine Familie mehr zu haben.

 

Der Film erhielt in allen großen Feuilletons glänzende Kritiken, ein außergewöhnliches Filmerlebnis!


Am Samstag, 9. August 2014, beginnen wir um 16:00 Uhr mit einer Führung durch die Leiterin unseres Kreisarchivs, Frau Dr. Claudia Maria Arndt, in Windeck auf dem Weg zur Gedenkstätte Landjuden an der Sieg. Nach Besichtigung und Diskussion spazieren wir zum Biergarten der Burg Mauel; der Bahnhof Schladern ist dann für die Rückfahrt nicht mehr weit.

 

 

Am 3. Juli 2014 um 19:00 Uhr wird Dr. Rainer Stuhlmann, Pfarrer im Ruhestand und Studienleiter in Nes Ammim, im Paul-Gerhardt-Haus in Niederpleis einen Vortrag halten über seine aktuelle Arbeit in Nes Ammim; Titel: „Wandel durch Annäherung. Hoffnungsvolle Erfahrungen in Israel und Palästina.“

 

Am 27. Mai 2014 um 19:00 Uhr wird Horst Dahlhaus, Mitbegründer des internationalen ökumenischen Begegnungs-zentrums Nes Ammim im Norden Israels, in der Stadtbücherei in Sankt Augustin über die Geschichte dieser Siedlung referieren: „60 Jahre Nes Ammim – Begegnungen zwischen Juden und Christen“.

 

 

Zur Zeit bis zum 12. Februar  2014 läuft der Film „Hannas Reise“, in dem eine ehrgeizige BWL-Studentin und Karrieristin während eines Praktikums in Israel von der jüdisch-deutschen Geschichte und Gegenwart mitgerissen wird. Wie in  der Vergangenheit auch werden in Zusammenarbeit mit dem Studiokino in Mülldorf Filme zur Thematik Israel, Judentum, Palästina angeboten.

 

 

Weitere wichtige Aktivitäten im Jahre 2014, über die wir zur gegebenen Zet die konkreten Daten mitteilen werden

-         Jugendliche Fußballspieler aus Mewasseret Zion und dem arabischen Nachbarort Abu Gosh werden sich auch in diesem Jahr am Pfingstturnier des VfR Hangelar beteiligen.

-         Eine Frauengruppe aus Mewasseret Zion und Abu Gosh ist eingeladen, Sankt Augustin mit allem Drum und Dran zu erleben.

-         Das Kammerorchester „Stringendo“ unserer Sankt Augustiner Musikschule wird im Juli dieses Jahres Israel besuchen und auch Konzerte in Mewasseret Zion und Abu Gosh geben.

-         Eine Gruppe hiesiger Künstlerinnen und Künstler soll an einer Ausstellung in Mewasseret Zion teilnehmen.

-         Der Jugendstadtrat in Mewasseret Zion freut sich auf einen Besuch unseres Sankt Augustiner Jugendparlamentes.

-         Eine Informationsreise nach Israel für Erwachsene findet im Oktober statt unter der Leitung von Gustel und Renate Houtrouw.

-         Schüler und Schülerinnen unserer Gesamtschule werden im November erste gemeinsame KennenlernProjekte mit der Junior Highschool in Mewasseret Zion starten.

 

VERANSTALTUNGEN
2013


Am Samstag 13. Juli findet um 18.00 Uhr  im  Ratssaal gemeinsames Konzert des Jugendchores Kolot aus Mewassert Zion und dem Kammerorchester Stringendo statt.


 

Am Montag, 15. Juli treten um 20.00 Uhr im Forum der Musikschule die Rockbands „Chidekel“ und „Winter Break“ auf. Sie tragen eigene Kompositionen teilweise mit hebräischen aber auch englischen Texten vor.


Pfingsten 2013

Besuch der Fußballer aus Mewasseret Zion und Abu Gosh

Anlässlich des Pfingstturniers des VfR Hangelar


6. bis 13. Februar 2013

Besuch von Frauen aus Abu Gosh und Mewasseret Zion


10. Januar 2013

GAZA – Entstehung und Bedeutung eines antiken Handelszentrums“

Vortrag von Maria Souto-Böhm, M.A.


 

VERANSTALTUNGEN
2012


 

Donnerstag, 29. November 2012, 19.00 Uhr,

Gutenbergschule, Pauluskirchstr. 12
Jahreshauptversammlung


10. und 11. November 2012

Film „Ein Sommer in Haifa

Film „Die Reise des Personalmanagers“

Im Rahmes des Festivals Nahaufnahme

 

 


07. November 2012

Lesung mit Assaf Gavron

In der Reihe „Ein Buch für die Stadt“


03. Juni bis 10. Juni 2012 

Israel-Reise des Kammerorchesters

der Musikschule der Stadt Sankt Augustin


04. Juni bis 11. Juni 2012

Reise nach Israel – 10 Jahre Städtepartnerschaft

 


14. Mai 2012

To see, if I’m smiling“

Filmabend in der Gutenbergschule,

Sankt Augustin-Ort

 

Der Film „To See if I’m Smiling!“(Lirot im ani Mehayehet) von Tamar Yarom wurde 2007 in Isreal gedreht und zeigt in einer Dokumentation die Erfahrungen israelischer Soldatinnen in den besetzten Gebieten der Westbank und des Gazastreifens.

Er beschreibt, was sie hier erlebt haben, was sie zutiefst geprägt und verändert hat, zeigt aber auch ihre Träume und Hoffnungen, die aber letztlich durch den militärischen Einsatz zerstört werden.

Beispielhaft wird in dem Film, der im Originalton mit deutschen Untertiteln präsentiert wird, gezeigt, wie der tägliche Kampfeinsatz, die permanente kriegerische Auseinandersetzung die Frauen auch Monate und Jahre später noch beeinträchtigt. Die 6 Soldatinnen erzählen ihre Geschichte im Film das erste Mal, so dass hier eine authentische Dokumentation einer Welt mit unterschiedlichen Regeln und unterschiedlichen moralischen Ansprüchen erfolgt.

Der Film von Tamar Yaron, die ihr Metier in der „London Film Scholol“ erworben hat und an der „Hebrew University“ Psychologie studiert hat, wurde auf mehreren Filmfestivals gezeigt und hat jeweils betroffene Reaktionen ausgelöst.

 


26. März 2012 

Shlomo Sand „Die Erfindung des jüdischen Volkes“

Buchbesprechung mit Dr. Klaus Gebauer

 

Der israelische Historiker Shlomo Sand vertritt die These, dass die nationale Identität Israels auf einem biblischen Mythos beruht. Er leitet von dieser zentralen These ab, dass eine „ethnisch-kulturelle Einheit“ des jüdischen Volkes nicht existiiert. Hieraus leitet Sand auch ab, dass es demnach auch keine Legitimation für eine zionistische Staatengründung gibt. Er stellt damit den Gründungsmythos Israels radikal in Frage.

 

Es ist verständlich, dass ein Werk mit solchen provokanten Äußerungen Aufsehen erregt und auch zu kontroversen Diskussionen führt.

 

Dr. Klaus Gebauer wird in seinem Referat am 26. 3. 2012 die Hintergründe beleuchten, die Teilnehmer an dieser Veranstaltung in der Stadtbücherei von Sankt Augustin haben anschließend Gelegenheit, diese Thesen miteindander zu diskutieren.

 


25. Februar 2012 

Exkursion nach Köln – Besuch der Ausstellung „Kölle Alaaf unterm Hakenkreuz“ EL-DE Haus (NS-Dokumentationszentrum

 


VERANSTALTUNGEN
2011

 

Donnerstag, 24. November 2011, 19.00 Uhr,

Gutenbergschule, Pauluskirchstr. 12
Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung mit Rechenschaftsberichten des Vorstandes und Neuwahlen des Vorstandes und der KassenprüferInnen findet im Konferenzraum der Gutenbergschule ab 19.00 Uhr statt.

Anschließend – also gegen 20.00 Uhr - feiern wir (auch mit nichtmitgliedern) den Jahresausblick unter anderem auch mit einem Rückblick auf die 10-Jahres-Feierlichkeiten unserer Städtepartnerschaft mit Mewasseret Zion.

Für das leibliche Wohl ist auch in diesem Jahr  wieder gesorgt – lassen Sie sich überraschen.

 


Donnerstag, 10. November 2011, 20.00 Uhr

Stadtbücherei, Markt 1, Sankt Augustin

Vortrag mit Film über „25 Jahr Ma’alot“

Tai Kaizman, Israelin, die jetzt in Köln lebt, wird die begehbare Skulptur des israelischen Künstlers Dani Karavon zwischen Rhein, Museum Ludwig und Dom in Köln eindrucksvoll veranschaulichen.

Tai Kaizman ist Mitarbeiterin des Jüdischen Nationalfonds e.V. „Keren Kayemeth Leisrael“ (JNF-KKL) und auch Stadtführerin in Köln.

Der Film „Shir Hama’alot“ ist eine Chorperformance – auch für den 110. Geburtstag von JNF-KKl.


Sonntag, 9. Oktober 2011, 17.30 Uhr

StudioKino, Bonner Str. 68, Sankt Augustin

Filmvorführung „Lemon Tree“

Dieser Film handelt von einer palästinensichen Witwe, die direkt an der Grenze zu Israel lebt und dort seit Jahrzehnten ihren Zitronenhain pflegt, bis vis à vis der israelische Verteidigungsminister einzieht . . . .

Im Anschluss an den Film laden wir im Café des Kinos zu einem Meinungsaustaus über das Geschehene ein.

 


Donnerstag, 6. Oktober 2011, 20.00 Uhr

Ratsstuben, Markt, Sankt Augustin

Das jüdische Laubhüttenfest mit Orna Borek

Orna Borek, Mitglied unseres Freundeskreises, wird diesen besonderen Abend gestalten. Sie ist in Israel geboren und lebte dort bis zu ihrem 23. Lebensjahr. Seit 25 Jahren wohnt sie in Sankt Augustin.

Wir bekommen also aus ihrem unmittelbaren Erleben eine Vorstellung von dem Fest. Dekoration und kulinarisches Erleben sind mit einbezogen.

Das Sukkot-Fest findet in Israel in diesem Jahr vom 12. bis 14. Oktober statt.

 


Donnerstag, 22. September 2011, 20.00 Uhr

Stadtbücherei, Markt 1, Sankt Augustin

Vortrag mit Film über „25 Jahr Ma’alot“

 

David Grossmann lebt in Mewasseret Zion. Er hat während der Arbeit an diesem Roman die Nachricht vom Tod seines Soohnes in den letzten Tagen des zweiten Libanonkrieges 2006 erhalten.

Das Werk ist ein mitreißender Protest gegen den Krieg.

Initiiert ist diese Lesung vom „Fachbereich Kultur“ der Stadt Sankt Augustin.

Eintrittskarten sind ander Abendkasse für 6.00 € (ermäßig 4,00 €) erhältlich.

 


Sonntag, 29. Mai 2011 ab 11.00 Uhr in der Aula der Steyler Missionare

FESTAKT zum 10jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft

mehr mit kompletten Programm

 

Der Freundeskreis Mewasseret Zion Sankt Augustin e.V. feiert mit zahlreichen Gästen aus der Partnerstadt in Israel das 10-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft.

Diesen Anlass begeht die Stadt Sankt Augustin mit einem Festakt am Sonntag, den 29. Mai 2011 um 11.00 Uhr in der Aula der Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 30.

Die Bürgermeister der beiden Städte, Klaus Schumacher und Arie Shamam, werden dieses Jubiläum ebenso würdigen wie die Vorsitzenden der beiden Freundeskreise, Anke Riefers und Haviv Levi. Die musikalische Umrahmung gestalten Ensembles der Musikschule der Stadt Sankt Augustin.

Eine neue Facette der Begegnungen mit der Partnerstadt zeigt sich darin, dass diesmal auch der Bürgermeister und der erste Beigeordnete der arabischen Nachbarkommune Abu Ghosh, Herr Salim G’aber und Herr Issa G’aber, der Besucherdelegation angehören. Dies ist ums so bemerkenswerter, als sich gerade in der letzten Zeit die bilateralen Beziehungen zwischen Israelis und Arabern nicht gerade als spannungsfrei erwiesen haben. Eine Geste, die Hoffnung nährt.

Zu einem Begegnungsfest der Sankt Augustiner Bürgerinnen und Bürger mit den Gästen aus Israel lädt die Stadt Sankt Augustin ebenfalls am 29. Mai 2011 ab 19.00 Uhr in den Klostergarten der Steyler Missionare ein.

Neben einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm werden Imbiss und Getränke angeboten.

Schließlich kulminieren die Feierlichkeiten gegen 20.00 Uhr in einem Festkonzert mit anschließendem Feuerwerk zum 40-jährigen Jubiläum der Musikschule. Das Jugendsymphonieorchester und das Kammerorchester der Musikschule unter der Leitung von Christiane Kraus führen u.a. die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel auf.

Zu allen Veranstaltungen sind die Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich eingeladen!

Der Eintritt ist frei!

Bei schlechtem Wetter finden das Begegnungsfest und das Konzert in der Aula der Steyler Missionare statt.

 

Die Delegation unserer Gäste wird von Freitag, den 27. 5. 2011 bis Donnerstag, den 2. 6. 2011 in Sankt Augustin weilen; und auch diesmal haben sich wieder in großer Anzahl Privatquartiere finden lassen.

Eingebettet in ein vielseitiges Programm, das sowohl regionales Lokalkolorit, den rustikalen Charme des Rhein-Sieg-Kreises als auch die Schönheiten der Kulturlandschaft des Mittelrheins erkundet, sollen die Gäste sich wohlfühlen und gelassen bei Freunden entspannen.

Denn längst existieren etliche, ganz persönliche Kontakte nach Mewasseret Zion, die über das Stadium förmlicher Kontakte einer offiziellen Städtepartnerschaft hinaus gewachsen sind. Man gratuliert sich zu Geburtstagen, bestandenen Examina der Töchter und Söhne, zur Geburt von Enkelkindern oder tauscht gar Fotos vom letzten Urlaub aus.

Als besondere Überraschung erwarten unsere Gäste eine Planwagenfahrt im Bergischen Land und eine Schiffstour von Oberlahnstein nach Bacharach.

 


 

Jüdische Kulturtage NRW

Im Rahmen der „Jüdischen Kulturtage NRW“, die unter dem Motto „einblicke – jüdisches (er)leben“ vom 20. 3. bis zum 17. 4. 2011 in ganz NRW mit über 500 Veranstaltungen stattfinden, beteiligt sich die Stadt Sankt Augustin mit mehreren Veranstaltungen an diesem kulturellen Ereignis. Der Freundeskreis Mewasseret Zion Sankt Augustin e.V. weist hiermit auf die diversen Veranstaltungen im Stadtgebiet hin. Beachten Sie bitte die aktuellen Mitteilungen der örtlichen Medien.

 

Montag, 4. April 2011, 18.00 Uhr, Rhein-Sieg-Gymnasium, Raum 161, Eintritt 5 €, ermäßigt 3 €

Eva Scheurer & Rudolf Kowalski: In welcher Sprache sprichst Du?

 

Donnerstag, 7. April 2011, 10.50 Uhr, Rhein-Sieg-Gymnasium,

Eintritt 2 € (nur an der Tageskasse)

Schwarze Milch“ oder „Klassenfahrt nach Auschwitz“

 

Sonntag, 10. April 2011, 11.00 Uhr, Museum Haus Völkerund Kulturen, Eintritt frei / Spenden erbeten

Klangkosmos / Weltmusik“ mit Rosa Zaragoza (Gesang) und Rusó Sala (Gitarre, Gesang)


 

Patrick Pedram Panahandeh

Die sephardische Küche“

 

Der Freundeskreis Mewasseret Zion Sankt Augustin e.V. bietet zusammen mit der VHS Rhein-Sieg und dem Kulturamt Sankt Augustin  am Mittwoch, 23. März 2011 ab 18.30 Uhr Gelegenheit, unter fachkundiger Leitung die sephardische Küche kennen zu lernen.

Herstellung und anschließender Verzehr findet in der Schulküche der Gutenbergschule, Pauluskirchstr. 12 statt.

Das Judentum hat seit jeher die meisten und strengsten Vorschriften für die Zubreitung und für den Verzehr von Lebensmitteln. Die Regelung dafür bietet das Speisegesetz „Kaschruth“.

Es werden zwei grundsätzliche Richtungen unterschieden: die ashkenasische Küche der jüdischen Einwanderer aus Mittel- und Osteuropa und die sephardische Küche der Einwanderer aus Südeuropa und aus dem Nahen Osten.

Letztere zeichnet sich besonders durch die typische großzügige Verwendung von Gewürzen und Südfrüchten aus und ist meist bunter und abwechslungsreicher als die ashkensische Küche.

Der Eintritt kostet 26,70 € inkl. 10,00 € für Lebensmittel.


 

Prof. Dr. Rolf Verleger

Israels Irrweg

Eine jüdische Sicht

 

 

Am Montag, 14. März 2011 um 19.00 Uhr findet im großen Ratssaal ein Vortrag von Prof. Dr. Rolf Verleger zum Spannungsverhältnis zwischen Judentum und Zionismus statt.

 

"Ist das noch das gleiche Judentum, als dessen wichtigstes Gebot Rabbi Akiwa nannte 'Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst' und als dessen wesentlichen Gehalt unser Lehrmeister Hillel definierte 'Was Dir verhasst ist, tu Deinem Nächsten nicht an'? Das glaubt mir doch kein Mensch mehr, in einer Zeit, in der der jüdische Staat andere Menschen diskriminiert, in der Kollektivverantwortung bestraft, gezielte Tötungen ohne Gerichtsverfahren praktiziert und ganze Stadtviertel in Schutt und Asche legt..."

 

Professor Dr. Rolf Verleger erläutert das Spannungsverhältnis zwischen Judentum und Zionismus. Er baute die Jüdische Gemeinde Lübeck und den Landesverband Schleswig-Holstein mit auf, war Vorsitzender des Landesverbands Schleswig-Holstein und 2006 - 2009 Direktoriumsmitglied im Zentralrat der Juden in Deutschland. An der Universität Lübeck hat er einen Lehrstuhl für Psychologie

 

Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft findet diese Veranstaltung gemeinsam mit der VHS Rhein-Sieg und dem Kulturamt der Stadt Sankt Augustin statt.

Der Eintritt ist frei.

 


 

Avi Primor

Frieden in Nahost ist möglich:

Deutschland muss Obama stärken

 

Am Mittwoch, 9. Febuar 2011 findet um 19.00 Uhr im Ratssaal der Stadt Sankt Augustin ein Vortrag von Avi Primor zum immer noch aktuellen Thema „Friedensbemühungen im Nahen Osten“ statt.

 

Avi Primor ist der ehemalige israelische Botschafter in Deutschland, sein Postulat ist, dass der Nahe Osten heute reif für den Frieden ist. Dafür müssen die Sicherheitsbedürfnisse von Israelis und Palästinensern glaubwürdig, stabil und auf Dauer erfüllt werden.

Avi Primor fächert die Hintergründe des Konflikts auf und analysiert das enge Wechselspiel zwischen Europa und dem Nahen Osten.

Er ist zudem Gründer des Zentrums für europäische Studien an der Universität Herzliya in Tel Aviv und leitet dort einen trilateralen Studiengang für israelische, palästinensische und jordanische Studenten.

 

Der Eintritt dieser Gemeinschaftsveranstaltung der VHS Rhein-Sieg, des Kulturamtes der Stadt Sankt Augustin und des Freundeskreises Mewasseret Zion Sankt Augustin e.V. ist frei.

 

Die Veranstaltung wird auch als VHS-Kurs angeboten.

 


Mein Lied geht weiter

 

Am Sonntag, 30. Januar 2011 findet um 18.00 Uhr im Haus Menden ein Chansonabend mit dem TitelMein Lied geht weiter“  über das Leben und mit Texten von Mascha Kaléko statt.

 

Vorgetragen wird vom Künstlerduo Sago.

 

Isabel K. Sandig und Ralf Gottesleben widmen einer der bedeutendsten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts einen ganzen Abend. Sie war das schreibende Fräuleinwunder des dreißiger Jahr.

Eine Geschichte von Euphorie, Heimweh und zum Glück auch grundloser Heiterkeit.

Ein Chansonabend mit hauseigenen Vertonungen von Gedichten, die man für das Leben gebrauchen kann.

 

Eintritt: 15.00 €, erm. 10,00 € zzgl. VVK + Ticketgebühr

 


Ausstellung: Vergessene Rekorde

 

Vom 17. Januar bis zum 16. März 2011 findet in der Stadtbücherei Sankt Augustin eine Ausstellung der Universität Potsdam und Zentrum deutsche Sportgeschichte Berlin-Brandenburg e.V. und des Fachbereiches Kultur und Sport der Stadt Sankt Augustin in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverein Sankt Augustin e.V. und dem Freundeskreis Mewasseret Zion – Sankt Augustin e.V. statt.

Die Ausstellungseröffnung ist am 17. Januar um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung „Vergessene Rekorde“ beschäftigt sich mit dem Leben jüdischer Sportlerinnen und Sportler in der Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Im Mittelpunkt stehen die drei Ausnahmeathletinnen Lilli Henoch, Gretel Bergmann und Martha Jacob.

Auf der einen Seite wird ihr großer Beitrag für die Entwicklung des deutschen Sports gewürdigt und die weitgehende Integration jüdischer Sportlerinnen und Sportler während der Weimarer Republik dargestellt. Auf der anderen Seite erinnern die Schau an das Unrecht zur Zeit des Nationalsozialismus, als jüdische Sportlerinnen und Sportler von Wettbewerben ausgeschlossen, verfolgt und ermordet wurden oder emigrierten.


 

VERANSTALTUNGEN
2010

 

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG ! !

 

MITGLIEDERVERSAMMLUNG am 1. Dezember 2010

Am 1. 12. 2010 findet am 19.00 Uhr unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Tagesordnungspunkte sind:

Bericht des Vorstandes – Kassenbericht – Bericht der Revisoren – Entlastung – Vorschau auf das nächste Halbjahr.

Im Anschluss daran ist wieder etwas Besonderes vorgesehen, zu dem wir auch alle Nichtmitglieder einladen: eine kleine Stärkung sowie stimmungsvolle literarische und musikalische Beiträge.

 

Die Mitgliederversammlung findet statt im Konferenzraum, Raum 201,  der Gutenbergschule, Pauluskirchstr. 12 in Sankt Augustin-Ort.

 


Besichtigung der Dominkanerkirche Sankt Andreas am 7. 11. 2010

 

Am Sonntag, 7. November 2010 treffen wir uns um 13.00 Uhr an der Haltestelle Markt der Linie 66, um uns in Köln die Dominikaner-Kirche Sankt Andreas mit den neuen Fenstern von Markus Lüpertz im Machabäerchor und im Marienchor von Pater Christoph zeigen zu lassen. Diese Werke geben dem Raum auf einzigartige Weise Licht, Farbe und Dynamik.

Vorab besichtigen wir das Edith-Stein-Denkmal.

Nach dem Kirchenbesuch haben wir ein gemütliches Beisammensein vorgesehen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung bei Anke Riefers, um diese Fahrt inkl. Fahrkartenkauf besser planen zu können.


VORTRAG von Dr. Sahaul Chorev am 4. 10. 2010

 

Am 4. Oktober 2010 findet der im März verschobene Vortrag von Dr. Schaul Chorev, Jerusalem über die Wasserproblematik, Flora und Fauna in Israel statt, und zwar um 20.00 Uhr in der Stadtbücherei Sankt Augustin.

 

In diesem Vortrag wir der Referent, der Hauptdelegierter des Jüdischen Nationalfonds Keren Kayemeth LeIsrael ist, zu einer der wesentlichsten und zukunftsbestimmenden Problematiken Stellung beziehen.

 

Über die Arbeit und Zielsetzung des Jüdischen Nationalfonds können Sie sich auf der Homepage http://www.jnf-kkl.de informieren!

 

Der Eintritt ist frei!

 


 

Exkursion am 18. September 2010 nach Siegburg

 

Am Samstag, 18. 9. 2010 bieten wir eine zwei Stunden dauernde Exkursion zum jüdischen Leben im Siegburg der vergangenen Jahrhunderte an unter der Leitung von Bertrand Stern, „Freischaffender Philosoph“.

Wir treffen uns um 16.00 Uhr vor dem Stadtmuseum in Siegburg, Marktt 46.

Die männlichen Teilnehmer werdern gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen.

[mehr…]

 

 

4. 7. bis 11. 7. 2010 - Besuch des Kinderchores der Musikschule

Vom 4. bis 11. Juli 2010 besuchen uns Kinder des Kinderchores der Musikschule von Mewasseret Zion.

Konzerte mit der Sankt Augustiner Musikschule sind geplant und werden bekannt gegeben!!

 

PFINGSTEN 2010 - Besuch der Fußballer aus Mewasseret Zion
Beim
Pfingstturnier des VfR Hangelar erwarten wir wieder Jugendliche Fußballer aus Mewasseret Zion und dem benachbarten arabischen Abu Gosh.

Über den Spielplan informiert Sie gerne der Veranstalter VfR Hangelar. Besucher beim Turnier und Unterstützer der Mannschaft sind herzlich willkommen.

 

 

ACHTUNG: Der nachfolgende Vortrag vom 17. 3. muss leider verschoben werden.

Wir werden Sie über den neuen Termin informieren!!

 

Mittwoch, 17. März 2010, Stadtbücherei Sankt Augustin, 20.00 Uhr

 

VORTRAG:

Wasserproblematik, Flora und Fauna in Israel von Dr. Schaul Chorev, Jerusalem

 

In diesem Vortrag wir der Referent, der Hauptdelegierter des Jüdischen Nationalfonds Keren Kayemeth LeIsrael ist, zu einer der wesentlichsten und zukunftsbestimmenden Problematiken Stellung beziehen.

 

Über die Arbeit und Zielsetzung des Jüdischen Nationalfonds können Sie sich auf der Homepage http://www.jnf-kkl.de informieren!

 

Der Eintritt ist frei!

 

 

 

VERANSTALTUNGEN
2009

 

 

Dienstag, 15. Dezember 2009
Jahreshauptversammlung um 18.30 Uhr

 

Anschließend ab 20.00 Uhr: Einblick in das jüdische Channukka-Fest, seine Entstehungsgeschichte und seine Bedeutung.

Referentin ist Frau Dr. Irina Volffson, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Bonn und Mitglied der Synagogengemeinde Bonn.

Dieses Angebot gilt auch für Nicht-Mitglieder.

Wir freuen uns auf viele Gäste an unserem besinnlichen Jahresabschluss-Abend!

 

 

 

Donnerstag, 12. November 2009
In der Aula der Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 32 wird um 19.30 Uhr der Film „Jeckes in Israel“ gezeigt. Als Jeckes werdie die Einwanderer in Israel bezeichnet, die aus Deutschland kommen. Schlüsselfigur ist Ofir Navé, der auf der Suche nach sein urzln ist. Er und die Produzenten des Films werden anwesend sein.

 

 

Sonntag, 20. September 2009

Wir machen aufmerksam auf eine Veranstaltung in der Gedenkstätte ‚Landjuden an der Sieg’ in Windeck-Rosbach. Um 14.45 Uhr spricht der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Dr. h.c. Joh. Gerster aus Mainz zum Thema „Israel und der Nahostkonflikt“

Weitere Informationen und das Programm der Gedenkstätte sind zu erhalten unter:

www.ns-gedenkstaetten.de/nrw/de/rosbach

 

 

Aktuell

 

Sonntag, 6. September 2009

Es geht auf eine Reise nach Worms zur Besichtigung jüdischer Stätten– sicherlich für Viele eine besondere und erstmalige Gelegenheit

mehr…

 

 

Montag, 26. März 2009

Staat und Religion in Israel

Vortrag von Dr. Christoph Münz am 26. 3. 2009

mehr…

 

 

Am Montag, den 16. Februar 2009, 20.00 Uhr, Stadtbücherei Sankt Augustin, Markt 1

Peter Philipp, Chefkorrespondent der Deutschen Welle/Radio

 

 „Die Wahlen in Israel in schwieriger Lage – Ergebnisse und Perspektiven“.

 

Angesichts der aktuellen Situation erhalten Sie Informationen, die neue Akzente im politischen Handlungsfeld erwarten lassen.

mehr…

 

 

 

 

Vorankündigung

12. Oktober bis 24. Oktober 2009 (Herbstferien)

 Im Herbst diesen Jahres machen wir wieder ein Reiseangebot. Einige haben sich schon gemeldet, die Mewasseret Zion und den Norden Israels kennen lernen bzw. noch einmal genießen möchten.

Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich Willkommen. Anmeldungen bitte rechtzeitig an die Vorstandsvorsitzende, Anke Riefers.

Je eher die Tickets besorgt werden könnten, desto preiswerter wird der Flug!!

 

 

 

29. Juni bis 6. Juli 2009

Das Kammerorchester der Sankt Augustiner Musikschule besucht in der Zeit vom 29. Juni bis zum 6. Juli 2009 Mewasseret-Zion und Israel.

Unsere Partnerstadt ist gespannt auf die Konzerte; und die 20-köpfige Reisegruppe möchte so viel wie möglich von unseren Freunden in Israel, ihren Gewohnheiten, der Arbeit der dortigen Musikschule, der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen in Israel und natürlich auch vom Freundeskreis Sankt Augustin in Mewasseret Zion und vom Land Israel erfahren.

 

 

30. Mai bis 7. Juni 2009

 

Anlässlich des Internationalen Jugend-Pfingsturnieres des VfR Hangelar vom 30. Mai bis 7. Juni 2009 Pfingstt nehmen wieder Jugendliche Fußballspieler aus Mewasseret-Zion teil.

Wer kann noch Gäste in der zeit vom 3. bis 7. Juni 2009 aufnehmen. Wir bitten um frühzeitige Meldungen.

An Interessierte gibt unser vorstandsmitglied Frank Heller (Tel. 02241-341155) Auskünfte über Einzelheiten, z.b. auch über das Besuchsprogramm.

 

 

Am Donnerstag, 26. März 2009, Stadtbücherei Sankt Augustin, Markt 1

Dr. Christoph Münz

 

Staat und Religion in Israel“

 

Dr. Christoph Münz ist Autor und Freier Journalist und Mitglied im Vortand des Deutchen Koordinierungsrates der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit.

 

 

 

Am Montag, den 16. Februar 2009, 20.00 Uhr, Stadtbücherei Sankt Augustin, Markt 1

Peter Philipp, Chefkorrespondent der Deutschen Welle/Radio

 

 „Die Wahlen in Israel in schwieriger Lage – Ergebnisse und Perspektiven“.

 

Angesichts der aktuellen Situation erhalten Sie Informationen, die neue Akzente im politischen Handlungsfeld erwarten lassen.

mehr…

 

Donnerstag, 22. Januar 2009, 20.00 Uhr, Stadtbücherei Sankt Augustin, Markt1

 

Israel Yaoz, Herzlia (Israel)

 

  “Wie ‚christlich’ ist das Judentum und wie ‚jüdisch’ ist das Neue Testament?“

 

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Forum Bonn

Der Referent, der heute in Herzlia (Israel) lebt, wurde in Deutschland geboren, überlebte als Kind das KZ Bergen-Belsen, wanderte 1948 nach Israel ein, wo er als bibelkundiger Reiseführer tätig ist.

mehr...


 

VERANSTALTUNGEN
2008

 

Am Sonntag, 1. Juni 2008, Start um 13.30 Uhr, Haltestelle Markt

findet für alle Freunde und Interessierte eine Führung über den

 

Jüdischen Friedhof in Beuel und zur Besichtigung der Doppelkirche in Schwarzrheindorf

statt.

Wir starten an der Haltestelle der Linie 66 (Markt) im Zentrum von Sankt Augustin pünktlich um 13.30 Uhr.

In Beuel ist es bis zum angegeben Ort eine kleine Wanderung eingeplant.

Nach der Besichtigung werden wir in eine Gaststätte zu einem gemütlichen Beisammensein einkehren.

Wir hoffen auf regen Zuspruch – und schönes Wetter!

 

 

Am Donnerstag, den 17. 4. 2008, um 19.00 Uhr im Rhein-Sieg-Gymnasium, Raum 161

 

Israel in 100 Minuten“

 

ein Vortrag von Janos D. Neumann und Barbara Klien

 

Der Freundeskreis „Mewasseret-Zion/Sankt Augustin e.V.“ lädt zu einer Entdeckungsreise durch das Heilige Land ein: von den Gestades des Jordan durch die Hügelwelt Galiläas über die Ufer des Mittelmeeres und zum Wüstensand des Negev im Süden.

Janos D. Neumann und Barbara Klien entführen uns nach Israel, und zwar mit ihrem vortragt „Israel in 100 Minuten“.

Sowohl Israelkenner als auch diejenigen, für die Israel Neuland ist, werden begeistert sein von den anschaulichen Ausführungen der beiden Judaisten, Historiker und Israel-Kenner.

 


VERANSTALTUNGEN
2007

 

Am Freitag, den 9. November 2007, um 20.00 Uhr,  Stadtbücherei (Markt 1) hält

Frau Dr. habil. Angelika Timm einen Vortrag über

Lebensentwürfe israelischer Frauen“.

 

Frau Dr. Timms Forschungs- und Publikationstätigkeit konzentriert sich auf Geschichte, Politik und Kultur Israels, den Nahostkonflikt, die israelische Zivilgesellschaft und die deutsch-israelischen Beziehungen.

Als Gastprofessorin lehrte sie u.a. an verschiedenen Universitäten in Israel; sie ist daher eine ausgewiesene Kennerin der Materie und eine kompetente Gesprächspartnerin.

Als Veranstalter firmieren zusammen mit dem Freundeskreis Mewasseret-Zion Sankt Augustin die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sankt Augustin und der Arbeitskreis „ Frauen in Sankt Augustin“ und die Deutsch-Israelische Gesellschaft - Arbeitsgemeinschaft Bonn.

mehr…

 


25. Mai bis 3. Juni 2007 Pfingstturnier des VfR Hangelar, Jugendliche Fußballspieler aus Mewasseret Zion nehmen wieder daran teil.
Gasteltern werden noch gesucht

 


Donnerstag, 24. Mai 2007, 20.00 Uhr, Haus Menden, Klezmerduo NU.
Georg Brinkmann, Klarinette und Gesang, und Floiran Stadler, Akkordeon präsentieren Klezmer und jiddische Lieder. Rau und ergreifend, eine Musik, die erzählt und zugleich in die Beine geht.

 


Donnerstag, 3. Mai 2007, 20.00 Uhr, Stadtbücherei Sankt Augustin, Thomas Greve, Bericht über seine Jugend im KZ: "Gefesselte Jugend / Überleben im KZ"

 

Dienstag, 27. 3. 2007, 20.00 Uhr im Rhein-Sieg-Gymnasium, Mike Lukasch, ehemaliges Vortandsmitglied zu einem politischen Reisebericht "Syrien und Libanon 2006"

 

Am Sonntag, den 28. Januar 2007, wird sowohl um 11.00 Uhr als auch um 17.00 Uhr im Studio-Kino, Bonner Str. 68 der Film "Schindlers Liste" gezeigt.
mehr...


 



 


 

VERANSTALTUNGEN
2006



Veranstaltung
am 27.04.2006, 20.00 Uhr in der Stadtbücherei Sankt Augustin:
Wie gut tut das Tote Meer?
mehr...

 


- Geplant ist eine gemeinsame Veranstaltung der DIG Bonn und unseres Freundeskreises zum Thema "40 Jahre deutsch-israelische Beziehungen aus der Sicht der Generationen". Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

- Vom 30. April bis 9. Mai dieses Jahres wird unter Leitung von Chanan Cohen eine Israel-Reise angeboten. Die Vorbesprechung soll noch im Januar erfolgen. Wenn Interesse am Mitreisen besteht, bitte ich um ganz kurzfristige Mitteilung! Es wird mit Sicherheit wieder ein ganz besonders schönes Erlebnis.

- Am internationalen Pfingstturnier des VfR Hangelar wird sich zum vierten Mal eine Gruppe von Fußballspielern aus Mewasseret Zion beteiligen. Sie werden ca. vom 2. Juni bis 9. Juni 2006 bei uns sein. Wir suchen Gastgeber/innen für die Zeit über Pfingsten.

- Auf folgendes Konzert des Lions Clubs Sankt Augustin machen wir aufmerksam: "A Tickle in the Heart" spielt Yiddish Folk: am 31. März 2006 um 20:00 Uhr im Schloss Birlinghoven. Es ist ein kreatives Trio - energiegeladen und humorvoll - mit sprudelnden, mitreißenden Melodien! Karten können bei mir reserviert werden.

realisierung: